+++Eilmeldung an Verkehrs-Lärmgeplagte+++Frist bis 17. Juli 2018+++

Alle 5 Jahre werden Aktionspläne erstellt, um schädlichen Auswirkungen von Umgebungslärm vorzubeugen.
Jede Österreicherin, jeder Österreicher, jede Gemeinde, jede Bürgerinitiative, jede Interessensgemeinschaft,… kann bis Dienstag, 17.7.2018 zum Entwurf des Umgebungslärm-Aktionsplans Österreich 2018 Stellung nehmen.

Die Entwürfe sind unter folgender Adresse abrufbar:
http://www.laerminfo.at/aktionsplaene/ap_2018.html

Unter diesem Link finden Sie auch die aktuellen Lärmkarten und „Betroffene durch Umgebungslärm“.

Wiener Neudorf ist von Grenzwertüberschreitungen durch Lärm der A2, B17, B11,… massiv betroffen. Als Umweltgemeinderätin habe ich für unsere Gemeinde

  • zum TEIL 1 Autobahnen und Schnellstraßen beim Verkehrsministerium (E-mailadresse: umgebungslaerm-strasse@bmvit.gv.at) und
  • beim Amt der Niederösterreichischen Landesregierung zum TEIL 4 (E-mailadresse: post.umgebungslaerm@noel.gv.at) Stellungnahmen abgegeben.

Achtung!!! Teil 4 besteht aus 2 Teilen: Wiener Neudorf gehört zum TEIL 4 WIEN: Straßen außer A&S in den in Niederösterreich liegenden Gemeinden des Ballungsraums Wien.

Sie haben noch nichts von dieser Frist gehört? Nun, die Marktgemeinde Wiener Neudorf offiziell auch nicht. Daher war es nicht möglich, die Bevölkerung rechtzeitig vor Beginn der Frist, die am 1. Juni 2018 begann, zu informieren. Ein Insider hat mich aufmerksam gemacht. Ihm verdanken wir, dass Wiener Neudorf gerade noch rechtzeitig eine Stellungnahme abgeben konnte.
Über Transparenz muss in diesem Land noch ausführlich diskutiert werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.