Pionier-Projekt Anningerpark

Die Eröffnung des ersten nach ökologischen Kriterien angelegten Parks in Niederösterreich fand im Oktober 2016 statt. Mit dem Anningerpark wurde ein neues fast 16.000 m² großes Naherholungsgebiet geschaffen. Vor der Aussaat wurde kein Unkrautvernichtungsmittel aufgebracht. Auf mehreren Hügeln entwickelt sich die regionaltypische Vegetation des Trockenrasens, der pflegeleicht und ein besonders hochwertiges Biotop für gefährdete Tier- und Pflanzenarten ist. Diese Flächen werden nicht gedüngt, jährlich nur ein bis zwei Mal gemäht und sie passen sich ideal an die niederschlagsarmen Klimabedingungen der Thermenregion an. Ein Obstgarten fand ebenso Platz wie eine Naschhecke.Der Spielplatz wurde fast ausschließlich aus natürlichen Materialien wie unbehandeltem Holz, Kies und Sand errichtet.Ein Park zum Wohlfühlen für Mensch und Tier:
+ Großzügige Liegewiesen
+ Obstgarten mit Kirschen-, Zwetschken- und Apfelbäumen
+ Heideflächen mit regionaltypischer Vegetation
+ Wasserspiel als Zentrum des Hauptplatzes
+ Tischtennistische
+ Spielplatz
+ Rodelhügel
+ Hundeauslaufzone

Sonderpreis von „Blühendes Niederösterreich“ für die hervorragende Gestaltung des Anningerparks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.