Der goldene Griff des Umweltforums: Dorf/Stadterneuerung

Am 1.1.2017 wurde Wiener Neudorf in die Aktion NÖ Dorf- und Stadterneuerung (STERN) aufgenommen. Vier Jahre lang werden – begleitet durch die NÖ.Regional.GmbH – im Rahmen eines Bürgerbeteiligungsprozesses Projekte gemeinsam erarbeitet.

Arbeitsschwerpunkte:
+ Mobilität, insbesondere Rad- und Fußverkehr
+ Image Wiener Neudorfs
+ Ortskern: Reaktivierung bzw. Entwicklung und Erlebbarmachen eines Ortskerns über die Schaffung attraktiver Angebote und Grünflächen.

In der Finanzkraft der Gemeinde liegt die Chance, das Hauptproblem – die negativen Auswirkungen des Verkehrs – zu lösen. Die gerechtere Verteilung des Straßenraumes auf alle Verkehrsteilnehmer kostet Geld. So viel Geld, das selbst für eine wohlhabende Gemeinde zur Belastung wird. Mit dem Vorschlag, die NÖ Dorf/Stadterneuerung nach Wiener Neudorf zu holen, ist uns UFOs der goldene Griff gelungen.

38,4% Förderquote für Millionen-Projekte seit 2015!

Das übertrifft selbst unsere kühnsten Erwartungen. Mit der Dorf/Stadterneuerung ist es gelungen, EU-Fördertöpfe anzuzapfen. Durch die Vernetzung mit anderen Gemeinden holten wir Know-how nach Wiener Neudorf und trugen unseres hinaus – eine klassische Win-Win-Situation.

Der STERN-Beirat bei seiner ersten Beiratssitzung im Juli 2017

Projekte mit STERN-Unterstützung: Neuer Jugendplatz mit der Pumptrackanlage, Grünraumgestaltung Antlspitz, Geh- und Radwege, Radabstellboxen, Inhalatorium, Fußgeherleitsystem, Spielplatz Funcourt, Mobilitätsfolder, Mobilitätsmappe, Vorplatzgestaltung Rathaus, Attraktivierung Klosterpark, Bäume mit Mehrwert, Jugendhaus, Vorplatz Eumig-Museum, Schulwegsicherheit.

STERN-Beirat im Jänner 2018: BürgerInnen und PolitikerInnen diskutieren über die Zukunft Wiener Neudorfs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.