Wiener Neudorf ist picobello

Trotz miserabler Wetterprognose räumten fast 60 kleine und große Frühjahrsputzer Wiener Neudorf picobello auf.
Mit dabei: Ein putzender Chefredakteur. Dieser löste sein – in der Kolumne „Nicht nur vor der eigenen Tür kehren“ gegebenes – Versprechen ein, dem Ersten, der sich meldet, beim Frühjahrsputz zu helfen.
Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte die Aktion mit der Reinigung von Buswartehäuschen.
Danke dem fröhlichen Putztrupp, der mit 15 eher spärlich gefüllten Müllsäcken zurückkehrte. Mehr war in unserer sauberen Gemeinde nicht zu finden:)
Im Anschluss versammelten sich alle TeilnehmerInnen im Rathaus zum gemeinsamen Mittagessen und gemütlichen Beisammensein … während es draußen zu schneien begann.

3 Jahre Reformpartnerschaft: Seit 10. März 2015 arbeiten wir für Wiener Neudorf.

WER, WENN nicht WIR? WANN, WENN nicht JETZT?

… fragten sich 18 Gemeinderätinnen und Gemeinderäte (ÖVP 11, FPÖ 2, Umweltforum 5) und übernahmen Verantwortung für die Gemeinde. Nach wochenlangen Gesprächen zwischen Umweltforum, ÖVP und FPÖ im Februar 2015 folgte das Reformpartnerabkommen. Seither arbeiten wir intensiv an der Umsetzung unserer Vereinbarungen und unserem gemeinsamen Ziel:
Steigerung der Wohn-und Lebensqualität in Wiener Neudorf

Meilensteine aus Sicht des Umweltforums:

  • Die ökologische Kehrtwende hin zu einer umweltbewussten Gemeinde.
  • Das zukunftsweisende Mobilitätskonzept.
  • Die kommunale Umweltpolitik rückte vom Schattendasein ins Zentrum kommunalpolitischen Handelns.

Alles Gute für die nächsten zwei Jahre, liebe Kolleginnen und Kollegen!