Wiener NeuDorferneuerung: Engagierte Bürgerinnen und Bürger reden und gestalten mit

Wiener Neudorf entwickelt sich: Wohin?

Diese Frage stellte sich der STERN-Beirat beim Kick-off am 17.7.2017. BürgerInnen, MitarbeiterInnen der Verwaltung und PolitikerInnen diskutierten äußerst engagiert über die Zukunft unserer Heimatgemeinde.

Als Hauptthemen kristallisierten sich der Ausbau des Rad- und Fußwegenetzes, die Entwicklung und Belebung eines Ortskerns und die Gestaltung/Pflege des Ortsbildes heraus.

Zwei Projekte werden zur Zeit im Rahmen der Stadterneuerung verwirklicht: Die Neugestaltung der Hauptstraße und der neue Jugendplatz. Weitere folgen. Welche das sein werden, erarbeiten wir gemeinsam mit dem STERN-Beirat.

Dorferneuerung: Gemeinden unter 5.000 Einwohner
Stadterneuerung (STERN): Gemeinden über 5.000 Einwohner

Der Tunnel B17 ist für uns, was für andere die Umfahrung!

  • Umfahrung Zwettl: 150 Millionen €
  • Umfahrung Mistelbach: 116 Millionen €
  • Umfahrung Maissau: 81 Millionen €
  • Umfahrung Sollenau: 76 Millionen €
  • Umfahrung Wieselburg: 66 Millionen €

Aus Platzmangel ist eine oberirdische Umfahrung Wiener Neudorfs nicht möglich. Also brauchen wir zur Entlastung von den derzeit täglich 22.000 Kraftfahrzeugen auf der Triester Straße eine Unterfahrung – sprich einen Tunnel.

  • B17 Tunnel Wiener Neudorf: 60 Millionen €

Naturjuwel mit ausgezeichneter Wasserqualität: Unser Kahrteich

Eine Tiefenbelüftungsanlage (TIBEAN) sorgt für hervorragende Wasserqualität:

Quelle: Badegewässerprofil, Kahrteich, Wiener Neudorf, BM für Frauen und Gesundheit, 2017, Seite 11

Der Gemeindeteich ist eine Wohlfühloase. Das verdanken wir Christian Luka und seinem Team.

ORF-Beitrag der Sendung „heute leben“ 14.8.2017

Ob gern oder ungern: Jeder Eigentümer eines Grundstückes muss den angrenzenden Gehsteig sauber halten!

Laut Straßenverkehrsordnung muss jeder Liegenschaftseigentümer ganzjährig Gehsteige und Gehwege sauber halten. Gibt es keinen Gehsteig, muss man einen 1 m breiten Streifen begehbar halten.

NÖN 23.8.2017 Seite 17
Dem einen ist es ein Anliegen, dem anderen eine lästige Pflicht, doch der Verantwortung entkommt man nicht 😉

Entschärfung der Kargl-Kurve

Das Einkaufszentrum an der B11 wurde erst 2015 neu errichtet, wenige Meter neben einem Siedlungsgebiet. Die damals Verantwortlichen haben weder eine Fuß- noch eine Radweganbindung in Erwägung gezogen, trotz unseres heftigen Protestes im Gemeinderat.

Die Leidtragenden sind die Anrainer, die zwar einen Nahversorger vor der Haustür haben, diesen aber nur unter Lebensgefahr erreichen können.

Zur Zeit wird die in der Juli-Gemeinderatssitzung beschlossene Mittelinsel gebaut. Diese wird die Querung des stark befahrenen Ricoweges (die Fotos täuschen!) wesentlich erleichtern.

„Gesunde Gemeinde“ Wiener Neudorf

Wiener Neudorf ist seit 24. Juli durch Gemeinderatsbeschluss bekennende „Gesunde Gemeinde“ und hat sich damit die Gesundheitsförderung zur Gemeindeaufgabe gemacht. Angebote betreffend Ernährung, Bewegung, Mentale Gesundheit, Vorsorge/Medizin und Natur/Umwelt sollen das Wohlbefinden nachhaltig steigern.

Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für seine Krankheit opfern. (Sebastian Kneipp)

Sauberste Region 2017: Ein herzliches Dankeschön für die Stimmen für „Wiener Neudorf picobello“


„Wiener Neudorf gegen Wien“: Es war ein spannendes Duell um den Sieg des österreichweiten Online-Votings, welche denn nun die sauberste Gemeinde ist. Wiener Neudorf hat mit 215 Stimmen Vorsprung gewonnen. Danke, liebe VoterInnen!
In der Gesamtwertung liegt Wiener Neudorf am 2. Platz.
Am Sonntag, 1. Oktober feiern wir im Rathauspark mit einem Frühschoppen das hervorragende Ergebnis gebührend.

DANKE an ALLE, die dafür sorgen, dass wir Wiener NeudorferInnen in einem ordentlichen, sauberen Wohnumfeld leben dürfen.